Alexander Hanfland

„Und plötzlich war ich Schauspieler und stand für Hauptrollen in TV-Produktionen, u.a. für „Peter – Liebe unter Verdacht“ / „Ehe zu Dritt“ und „Alles, was zählt“ vor der Kamera. Ich spielte auch in „Mülheim – Tatort rechts vom Rhein“ und „Alarm für Cobra 11“ sowie in zahlreichen Kurzfilmen mit. Am Theater war ich u.a. mehrere Jahre an der Landesbühne Neuwied, z.B. in „Anna Karenina“ und „Der Theatermacher“. Und seit 2018 darf ich den Gödeke Michels bei den Störtebeker-Festspielen auf Rügen spielen.“ 

Videos

„Make your house a home“ 2020

„Einsatz in Köln“ 2016

SOKO Köln – der Schuss“ – Daniel Helfer – 2018

„Make your house a home“ 2020

Skills

Berufsgruppe Schauspiel  
Spielalter 26 – 36 Jahre  
Größe 167 cm 
Wohnort Köln 
Unterkunft  Berlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, München  
Steuerlicher Wohnsitz Nordrhein-Westfalen 
Sprache(n)
Deutsch, Englisch(fließend), Spanisch(gut)  
Heimatdialekt D – Ruhrdeutsch  
Dialekte D – Norddeutsch  
Stimmlage Sopran / Soprano  
Sport Geräteturnen, Kampfsport, Tanzsport, Volleyball, Yoga  
Führerschein B – PKW, Motorboot  
Besonderes Sprecher / Erzähler, Synchron  
Haarfarbe braun/brünett / brown/brunette  
Augenfarbe grün / green  
Statur / Körperbau schlanke Statur  
Staatsangehörigkeit deutsch  
aufgewachsen in Ruhrgebiet  

Vita

2018 Alles was zählt // Rolle: Ferdinand Grumprecht // Regie: Christoph Heininge 

2016 Einsatz was zählt // Rolle: Claus Plewnia

2014 Cobra 11 // Rolle: Rainer Tannert // Regie Nico Zavelsberg

2013 Goldene Äpfel // Rolle Eddie // Regie Silke C. Engler

2012 Alles was zählt // Rolle Dr Markus Arg // Regie Stefan Bühling

2011 Slow Sex // Alles was zählt // Zeitenwanderer // Stummer Schrei // Der Abenteurer // Zivilcourage

 

2013 Anna Kerenina

2010 Drei Mal Leben // Der Theatermacher

2007 Zerbombt

2004 Was heisst hier Liebe

2003 Krach in Chiozza

2000 Geist

 

2011 Filmschauspiel-Workshop / Intern. Filmschule Köln / bei Mark Zak

2000 – 2004 Schule des Theaters, Theater der Keller

Links

„Ein fetter Blockbuster-Kino-Thriller. Sowas wie Maimi Vice in Berlin. Das wär was… ;-).“
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google